Leistungssteigerung für Gebrauchtwagen

Der Gebrauchtwagenkauf erlebt durch das Internet derzeit noch einmal einen lebendigen Aufschwung und dazu einen neuen Bequemlichkeits- und Sicherheitsstandard. Die Auswahl auf Autoda zum Beispiel ist schier unbegrenzt und gerade Käufer mit geringem Budget, die sich noch keinen Neuwagen leisten können, finden dort sicherlich genau das Richtige. Zum Kundenkreis für Gebrauchtwagen gehören größtenteils junge Leute, für die allerdings nicht selten Optik und Leistung ihres fahrbaren Untersatzes einen besonders großen Stellenwert einnehmen. Nach besonderen Features sucht man an Gebrauchtwagen jedoch meist leider vergeblich. Visuelles Autotuning kennt man aus TV-Formaten wie „Pimp my Ride“ oder Ähnlichem, doch gerade bei Gebrauchtwagen ist es viel eher erstrebenswert, mit Hilfe des Chiptuning so Einiges mehr an PS aus dem Motor herauszukitzeln.

Im Gegensatz zu optischem Tuning wird das Chiptuning eher in der seriösen Automobilbranche immer gefragter. So ist das Tuning eines Audi Gebrauchtwagen für alle Schnellfahrer ein absolutes Muss. Besonders bei Fahrzeugen, die schon viele Kilometer auf den Reifen haben, ist der Austausch im Motorsteuergerät sinnvoll. Mit Hilfe des Chiptunings können die Regelung des Einspritzzeitpunktes, sowie auch der Moment der Zündung optimiert werden. Abweichungen können so ausgeschlossen und die Motorleistung um ganzen 30% verbessert werden. Das, was man bei der Anschaffung eines Gebrauchtwagens an Geld spart, kann also sinnvoll in solch einem Chiptuning angelegt werden. Hierbei sind neben Montage und Installation die TÜV-Abnahme und Herstellergarantie zumeist direkt im Preis enthalten.

Die inneren Werte zählen

Mehr Leistung aus dem gebrauchten Fahrzeug holen? Vor allem bei modernen Dieselmotoren nicht schwer - aber beachten Sie die Risiken!

Chiptuning ist eine äußerlich unauffällige Variante, das Beste aus seinem Fahrzeug herauszuholen. Aufgemotzte Optik und Hingucker-Effekte sind schon lange nicht mehr die gefragtesten Tuningideen für das Auto – heute zählt Unauffälligkeit. Denn beim Chiptuning ist nicht etwa die Rede von auffällig breiten Reifen oder tiefergelegten Achsen, vielmehr steht die volle Ausreizung des Motors im Vordergrund. Nicht nur für den Gebrauchtwagenfahrer stellt dies ein großes Fahrvergnügen dar, auch die Umwelt wird es ihm danken. Bei voller Ausnutzung der Leistung wird mit Chiptuning weniger Treibstoff verbraucht. Die Getriebeübersetzung wird aufgrund der verbesserten Drehmomente verbrauchsgünstiger und die Fahrt somit insgesamt spritsparender. Bis zu 15% kann die Kraftstoffersparnis hier sogar betragen.

Die Verbindung von Steigerung der Fahrzeugleistung und dem guten Gewissen gegenüber der Umwelt hat mittlerweile viele Anhänger gefunden, der Verwenderkreis des Chiptuning vergrößert sich stetig und prägt die Zukunft der Tuningbranche signifikant. Auch die Sicherheit wird erhöht und ein souveränes Fahrgefühl erzeugt, da das erhöhte Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen voll ausgenutzt werden kann. Äußerlichkeiten sind schließlich nicht alles, gerade auch beim Gebrauchtwagen.

Bild: Hersteller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.