Mercedes-Benz SLK Chiptuning

Der Mercedes-Benz SLK gehört zu der Roadster-Klasse, wobei er mit dem BMW Z4, dem Audi TT und dem Porsche Boxter in direkter Konkurrenz steht. Chiptuning bieten sowohl die Mercedes Tuningfirma AMG an, als auch zahlreiche andere Tuner wie Brabus oder Väth an.

Hier finden sich im Programm sowohl das Chiptuning aber auch die klassische Tuning-Variante, bei der die Zylinder aufgebohrt werden, eine andere Nockenwelle verbaut und das Auto tiefer gelegt wird. Bei der Methode des Chiptuning lässt sich mit wenig Aufwand eine deutliche Mehrleistung realisieren, geringer Aufwand für mehr Fahrspaß?

Darüber hinaus gibt es noch die Möglichkeit den Chip in eine Box zu implementieren, welche dann an das Steuergerät angeschlossen wird, so dass ein neues Kennfeld entsteht und damit die Leistungssteigerung erzeugt wird. Der Motor des SLK wird bei dieser Tuningmethode über 15 bis 25 PS zusätzlich verfügen, welche dem Fahrer nicht nur mehr Vortrieb, sondern auch eine größere Beschleunigung und eine höhere Maximalleistung bietet. Zu beachten wäre, daß der Mercedes SLK bei 250 km/h elektronisch abgeriegelt ist!

Blick unter die Haube – Mehr Leistung ist machbar, aber bedenken Sie auch potenzielle Risiken mit ein!

Ferner kann man anmerken, dass das Tuning eines Mercedes SLK in seiner Klasse zwar nicht die teuerste alle Varianten darstellt, aber immer noch seinen Preis hat, den sich nicht jeder leisten kann. Neben den Vorteilen des Tunings gilt auch hier: vergessen Sie die Risiken nicht! Die Versicherung des Mercedes wird teurer, die Mechanik wird durch das höhere Drehmoment stärker belastet -> Getriebe und Motor verschleißen wesentlich schneller!

Bild: Hersteller / Daimler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.